home Lebenslauf Ausstellungen Galerie Aktionen Kontakt
 
 

Warten

So lange wie mir noch
der Himmel erscheint in seinem Blau
So lange warte ich
So lange kämpfe ich

So lange wie mir noch
die Bäume zunicken in ihrem Grün
So lange warte ich
So lange kämpfe ich

So lange wie mich noch
das Feuer erhitzt mit seinem Rot
So lange kämpfe ich
So lange warte ich

So lange warte ich
auf deine Wiederkehr

(Marion Albrecht)

warten

 
  Ark

Arche

Arche

Als er alle einsteigen ließ
nicht nur die, die sich für auserwählt hielten
einfach alle
und nicht trennte nach Weizen und Spreu
nicht nach Herkunft, Religion und Geschlecht

wurden wir auf ihn aufmerksam.

Als er alle ermutigte
die alte Last abzuwerfen, um sich leichter zu fühlen
und er dann selber damit anfing

wurden wir auf ihn neugierig.

Als er dann seiner Frau und seinen Kindern entgegenlief
um sie zärtlich zu umarmen

wunderte uns nichts mehr.

Als er mit uns die Seite der Arche öffnete
erblickten wir alle das neue Land.            (Marion Albrecht)

 
  Departure

Aufbruch

Port

Hafen

 
  Heaven of Roses

Rosenhimmel

Rosenhimmel

Durchdringe das Blau im Rosenhimmel,
gleite durch warme Sommerwinde,
eingebettet in weiße Zärtlichkeit
atme ein, den lebendigen Geist.

Träume im Seebett der Wasserlilien,
spür das Geheimnis im wiegenden Korn;
geschwängert von einer leisen Berührung,
schließe die Augen und koste davon.

Setze die Segel des Augenblicks.
die Masken zerbrechen, sie täuschen nicht mehr.
Begleitet im Chor verwandter Seelen,
klingt himmlisch dein sanfter Gesang.

(Marion Albrecht)

 
 

Sous le sable

Unter dem Sand – sous le sable –under the sand ist ein Film von Francois Ozon aus dem Jahre 2000.
Marie ist schon lange mit Jean verheiratet. Ihre Sommerferien verbringen sie in ihrem Sommerhäuschen, gleich am Meer.
Als Marie am Strand neben Jean einschläft und kurze Zeit später erwacht, ist Jean verschwunden.

Ohne Erklärung und ohne sich von ihr zu verabschieden. Auch die Polizei, die Marie sofort ruft, kann ihr nicht weiterhelfen. Marie ist verzweifelt. Ist er womöglich beim Schwimmen ertrunken?

Hat er Selbstmord begangen?

Hat er sie wegen einer anderen Beziehung verlassen?

Marie hört nicht auf, nach Jean zu suchen. Auch nicht, als sie in Paris in ihren Alltag wieder aufnimmt.

Erst als sie erneut zum Strand zurückkehrt, nimmt ihr Suchen ein Ende.

(Marion Albrecht)

Sous le sable

Sous le sable

 
Painted poetry  

Abschied

Als der Sommer Abschied nahm,
die kalten Tage näher rückten,
steht sie am Fenster
und schaut in die Nacht.

Sie umkreist den Vollmond,
die leeren Zweige.
Verlassen wie Asche,
nach einst heißer Pracht.

Ihr Blick streift die Rinde,
ihr Weiß klingt so weise.
Sie spürt eine Rührung,
ein Zittern im Blut.

Da hört sie ein Klopfen,
erst zart und dann leise.
Kommt es vom Nachtwind,
oder klopft da ihr Mut?

Als sie ihn einlässt,
lässt Birken er tanzen
die Sonne erglitzern
auf Tränen der Haut.

Voll Sehnsucht beginnt sie
Flügel zu formen.
Der Wink des Abschieds,
war ihr längst vertraut.

(Marion Albrecht)

 
 

Da sein

Traurig öffnet sie das Fenster.
Ein Hauch zarten Lebens,
dringt selig herein.
Warme Blumenknospen
voller Sehnsucht zu wachsen
Dieser Anblick am Morgen,
verwandelt ihr Sein.

Müde am Abend, sitzt sie am Fenster.
Sie wartet, - er kommt
mit dem Nachtwind herein.
Unsichtbare Hände,
so zart, – voller Sehnsucht,
wiegen sie sanft,
sie schläft mit ihm ein.

(Marion Albrecht)

Da sein

 
 

yearning

 
 

You and Me